Wir bauen Wege in die berufliche Zukunft
 

WeGebAU 2013
We
iterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen

auge_bm

Die Krise ist in aller Munde!

Unabhängig davon, ob diese Krise fundiert oder nur psychologischer Natur ist, die Menschen glauben daran und deshalb findet sie auch statt.

Wer in die Zukunft schaut, nutzt diese Zeit, die Arbeitnehmer auf die Herausforderungen der Zukunft einzustellen.

Wer nicht die erforderlichen Qualifikationen besitzt, findet jetzt beste Bedingungen an, sich auf den von allen erwarteten Boom vorzubereiten.

auge_aj
Auch die Krise bietet Chancen
Bereiten Sie Ihr Personal
auf die Zeit danach vor
 
 

Von der bloßen Personal-Einstellung zur erfolgreichen Personal-Entwicklung!

Sie suchen dringend einen Schweißer - finden aber keinen. Im Gegenzug könnten Sie Lageristen finden, aber von denen haben Sie ausreichend in Ihrem Betrieb.

Die Lösung: Wenn sie einen Schweißer brauchen, stellen Sie doch einfach einen Lager-Mitarbeiter ein.

Vielleicht klingt das unlogisch, aber genau so funktioniert WeGebAU.

In Ihrem Unternehmen gibt es den Lageristen, der, obwohl ungelernt, zu einer wichtigen Säule Ihres Unternehmens geworden ist. Er ist wissbegierig, zuverlässig und nutzt jede freie Minute, um seinen Kollegen in der Werkstatt über die Schulter zu schauen.

Statt ihn wiederholt aus der Werkstatt zu verscheuchen, lassen Sie ihn lieber qualifizieren:

Stufe 1   Sie besprechen mit ihrem Mitarbeiter die geplante Qualifizierungsmaßnahme
Stufe 2   Sie stellen einen "Vertreter auf Zeit" für das Lager ein; wenn Sie hierfür einen Arbeitslosen befristet einstellen, unterstützt Sie die zuständige Arbeitsverwaltung durch Zuschüsse zum Gehalt, entweder monatlich oder bei entsprechender Konstellation durch Zahlung eines Festbetrages zu Ihrer freien Verfügung.
Stufe 3   Die Weiterbildung lassen Sie sich durch die Agentur für Arbeit fördern, bei Bedarf neben den Lehrgangskosten auch noch Fahrt- und Unterbringungskosten
Stufe 4   Bei entsprechender Konstellation - wir beraten Sie gerne - bekommen Sie für die Zeit der Weiterbildung die Personalkosten inklusive des pauschalierten Arbeitgeberanteils an der Sozialversicherung zu einem Großteil von der Agentur für Arbeit erstattet
Stufe 4   Am Beispiel eines Lehrgangs des bfw Saarbrücken - nach 8 Monaten haben Sie den qualifizierten Schweißer, auf den Sie dringend gewartet haben und der bereits auf Ihr Unternehmen “ eingenordet ” ist
Stufe 5   Der Vertreter im Lager hat sich so gut eingearbeitet, dass Sie ihn doch eigentlich behalten können - doch vorsicht: Haben Sie die glänzenden Augen gesehen, wenn er seinen Kollegen in der Werkstatt über die Schulter schaut...
Stufe 6   Wir kümmern uns für Sie um den “Papierkram” - das Formular-Wesen!

 

Sie wollen gerne wissen, wie WeGebAU bei Ihnen genutzt werden kann - laden Sie uns doch einfach zu einem Gespräch ein.